Neues Projekt im Eigenthal

Schweizer Ferienimmobilien stehen aktuell hoch im Kurs. Steigende Preise treffen auf ein knappes Angebot – der Traum vom Zweitwohnsitz in den Schweizer Bergen geht nur für manche in Erfüllung. Es muss nicht mehr Südfrankreich oder Mallorca sein – gerade in Zeiten von Corona entdecken viele Schweizer die Vorzüge der Heimat wieder für sich. Das schlägt sich auch in der steigenden Nachfrage nach Ferienimmobilien nieder. Im Naherholungs- und Naturschutzgebiet Eigenthal, am Fusse des Pilatus, im Kanton Luzern errichtet die Stalder-Gruppe aktuell 18 neue Ferienwohnungen zwischen 54 und 118 m2. Baubeginn war im Juni 2020, die Fertigstellung ist für August 2022 geplant. Noch im Dezember dieses Jahres soll der Rohbau abgeschlossen sein. Was die Finanzierung der Baukosten betrifft, so setzt die Stalder Generalunternehmungen GmbH für einen Teil auch auf die Crowd.

Crowdlending beschleunigt den Baufortschritt
„Wir stehen heute in der Schweiz vor der grossen Herausforderung, dass wir, einfach gesagt, 50 % Eigenkapital und 50 % verkaufte Wohnungen brauchen, bis wir gemäss den Bankauflagen mit dem Bau anfangen können. Das hindert uns, die Projekte schnell umzusetzen. Und das Sprichwort ,Zeit ist Geld‘ passt sicher bestens zur Baubranche“, bringt Daniel Stalder, Geschäftsinhaber der Stalder-Gruppe, aktuelle Finanzierungshürden für Schweizer Bauträger auf den Punkt. Nicht zuletzt deshalb startet er eine Crowdlending-Kampagne bei der auf Immobilienprojekte spezialisierten Plattform dagobertinvest. Bis zu 900 000 Euro (988 450 Fr.) sollen in den kommenden Wochen fliessen, die Projektlaufzeit beträgt 24 Monate. Für ihre Investments mittels qualifiziertem Nachrangdarlehen wird den Privatanlegern ein attraktiver Zinssatz von 7,75 % p.a. in Aussicht gestellt. Eine gute Nachricht für potenzielle Investoren ist, dass bereits jetzt die Hälfte der Einheiten verwertet ist. Die Rück- und Zinszahlung erfolgt am Ende der Projektlaufzeit.

Auch mit kleinen Investments profitieren
dagobertinvest zählt zu den führenden Anbietern im deutschsprachigen Raum. Eine Besonderheit ist, dass Anleger bereits sehr niederschwellig ab 250 Euro (270 Fr.) in Immobilienprojekte investieren können. „Damit ermöglichen wir es im Prinzip jedem, am Boom des Wohnimmobilien-Segments teilzuhaben und bieten im Marktvergleich überdurchschnittlich hohe Zinsen und kurze Laufzeiten“, erklärt Markus Dvorak, Head of Real Estate und Co-Owner von dagobertinvest. Für die Anleger fallen keinerlei Kosten oder Gebühren an, auch nicht durch die Tatsache, dass das Investment in Euro erfolgt.

Fokus auf Entwicklungsimmobili Fokus auf Entwicklungsimmobilien
Das Projekt im Eigenthal ist die zweite Kampagne eines Schweizer Bauträgers, die dagobertinvest umsetzt. Im Februar wurden 500 000 Euro für die Errichtung einer Ferienwohnanlage in Churwalden im Kanton Graubünden eingesammelt. In Summe hat die Plattform bereits 77 Mio. Euro Crowdkapital im Rahmen von 188 Projekten an Bauträger und Immobilienentwickler vermittelt. „Als erste in der Schweiz aktive Plattform fokussieren wir uns auf Entwicklungsimmobilien und bieten auch die Finanzierung kleinerer Volumina mittels Crowdlending an“, sagt Dvorak, der dagobertinvest langfristig als verlässlichen Partner mittelständischer Bauträger in der Schweiz etablieren möchte. Daher will die in Wien gegründete Plattform ihre Präsenz und Geschäftstätigkeit in der Schweiz künftig intensivieren. Unter diesem Link geht es zum aktuellen Schweizer Projekt bei dagobertinvest, der Errichtung von 18 Ferienwohnungen im Eigenthal im Kanton Luzern durch die Stalder Generalunternehmungen GmbH.

Über dagobertinvest
dagobertinvest wurde 2015 vom ehemaligen Bankenvorstand Andreas Zederbauer gemeinsam mit Markus Dvorak und Martin Riedl gegründet. Die auf Immobilien-Crowdinvesting spezialisierte Plattform vermittelt Bauträgern privates Kapital und ermöglicht den Investoren mit überdurchschnittlich hohen Zinsen zwischen 5 und 8 % p.a. für ihre Investments am Boom des Immobilien-Marktes zu partizipieren. In Summe gab es bisher 188 Projekte mit mehr als 77 Millionen Euro vermitteltem Gesamtkapital.

www.dagobertinvest.at