Lage und Grundriss entscheidend

Die Wohnungslandschaft der Schweiz ist zunehmend von Leerständen gekennzeichnet. Die Mieter sitzen – einmal abgesehen von den Grosszentren – bereits am längeren Hebel. Davon überzeugt ist die Credit Suisse in ihrer neusten Immobilienstudie. Ein solches Marktumfeld zwinge die Vermieter zur Rückbesinnung auf die Qualität ihres Produkts. Hier kommt laut CS der Grundriss ins Spiel, der zu Unrecht lange Zeit ein stiefmütterliches Dasein fristete. Gut durchdachte Grundrisse können die Qualität einer Wohnung stark verbessern und somit einiges zur Senkung des Leerstandrisikos beitragen. Folglich müsse das alte Credo zu den werttreibenden Faktoren im Wohnungsmarkt – «die Lage, die Lage und nochmals die Lage» – eventuell durch die Frage nach der Qualität der Grundrisse ergänzt werden.

www.credit-suisse.com